Als Freiberufler einen Mitarbeiter einstellen


Ist ein Freiberufler dauerhaft mit Aufträgen überlastet, sollte er einen Mitarbeiter einstellen. Dies kann ein freier Mitarbeiter, Minijobber, Student, Praktikant oder ein Mitarbeiter in Festeinstellung, auch von einer Zeitarbeitsfirma sein.
Irgendwann steht die Trennung vom Mitarbeiter an, dann muss ein positives Arbeitszeugnis geschrieben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.