Fahrradtour an der Westküste

Heute ist ein wunderschöner sonniger Tag.

Gisela möchte den Blick vom und die Ruhe am Campingplatz genießen, der direkt am Atlantik liegt – am Loch Gairloch.

Ich mache eine Fahrradtour von Campingplatz „Big Sand“ über Melvaig nach Rudha Reidh – ca. 18 km einfache Fahrt.

Zuerst habe ich einen schönen Blick auf den Campingplatz.

Es gab viel zu bewundern wie beispielsweise Telefonzellen auf dem Lande.

Oder britische Verkehrsschilder.

Die Fahrradstrecke verlief fast immer parallel zur Küste.

Auch hier gab es wieder einheimische Tiere zu bewundern.

Und immer wieder Schafe aus der Ferne zu sehen

Und ganz nah.

Der Blick auf die Berge, Strände und das Meer war bei diesem Wetter einfach wunderbar.

Für die Oldtimer-Freunde unter uns habe ich ein schönes Modell gefunden.

Im Ort Melvaig fand ich ein nettes Fisch-Restaurant. Hier machte ich eine Reservierung für den nächsten Tag und machte ein Foto von der Speisekarte, um die Vorfreude auf das abendliche Essen zu steigern.

Die nächsten 8 km waren auch für Radfahrer schwierig zu fahren, da die Straße sehr eng, holperig und steil verlief.

Die Strecke endete dann am Leuchtturm, in dem heute eine Pension untergebracht ist.

Auf der Rückfahrt wurde mir die steile und enge Straße zum Verhängis.

Mit ca. 35 km/Stunde rutschte ich aufgrund einer Unaufmerksamkeit von der Fahrbahndecke an in den Mud.

Hier ist die genaue Stelle mit meinem Käppi zu sehen.

Mein Gesicht, die Hände, die Hose und das Hemd waren voller Mud. Das Fahrrad war bis auf die rechte Bremse und zahlreichen Schrammen funktionsfähig geblieben. Ich hatte einen Schutzengel, denn es war kein großer Stein in der Nähe und der Mud federte meinen Aufprall merklich ab.

Trotzdem verblieben zwei kräftige Abschürfungen und die Erfahrung zukünftig sehr viel langsamer zu fahren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.