Das Dolmetscherbüro

Alle Sprachen werden heutzutage für das Dolmetschen nachgefragt, wobei dennoch ein deutlicher Trend zum Englischen, Spanischen, Russischen und Italienischen erkennbar ist. Aber auch die osteuropäischen Sprachen werden verstärkt nachgefragt.

Daneben gibt es weitere Arten des Dolmetschens, wie etwa das Konsekutivdolmetschen, das Konferenzdolmetschen oder das Bilaterale Dolmetschen.
Bei Tagungen werden die Übersetzungen häufig von der Kabine aus in ein Mikrofon gesprochen.

Es gibt verschiedene Arten des Dolmetschens. Zum einen sei das Simultandolmetschen genannt, dabei wird dem Zuhörer das Gesagte sofort direkt übersetzt. Dies kann mit dem Flüsterdolmetschen, also dem Sprechen ins Ohr, einher gehen.

Dolmetscher müssen teilweise beeidigt sein, immer dann, wenn es um die Übersetzung von Gesprochenem juristischen Inhalts geht. So sind beeidigte Dolmetscher unter anderem bei Gericht zu finden, wo sie Verhandlungen beiwohnen u. Übersetzungen vornehmen.

Auftraggeber der Dolmetscher sind zum einen die großen Unternehmen, die für Konferenzen die Hilfe der Dolmetscher brauchen. Auch in der Politik werden Dolmetscher benötigt. Selbst private Auftraggeber sind bei den Berufsübersetzern zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.