Fachjournalist finden

Fachjournalisten sind allerdings nicht ganz einfach zu finden, denn die gängigen Verzeichnisse führen sie meist nur mit Namen und Kontaktdaten.
Wer aber einen Freiberufler sucht, möchte sich nicht erst mühsam durch sämtliche Eingetragenen „durchtelefonieren“, weil er keine weiteren Informationen zu den einzelnen Personen vorliegen hat.

Die Suche geht also niemals ins Leere, wie das bei vielen Seiten mit ihrer großen Zahl an Datenleichen der Fall ist. Ebenfalls immer aktuell ist die Seite www.freda.de.
Die Journalisten haben selbst die Möglichkeit, ihren Eintrag aktuell zu halten. Auch die Betreiber der Seite sorgen mindestens einmal im Jahr dafür, dass alle Einträge auf Aktualität hin kontrolliert werden.

Der Bedarf an konkretem Fachwissen, das an verschiedenen Stellen veröffentlicht werden kann, steigt ständig. Das zeigen die Leser- und Nutzerzahlen der einzelnen Fachmagazine, die in Papierform oder auch online erscheinen.
Das ist ein Arbeitsfeld für den Fachjournalisten, der mit seinem Expertenwissen dazu beitragen kann, dass ein Magazin, eine Zeitung oder Zeitschrift zu einem wirklich fundierten Wissensmagazin wird.

Da ist es weitaus hilfreicher, sich über die Freiberufler in anderen Verzeichnissen zu informieren. Sehr zu empfehlen ist da ein Blick auf die Seite http://www.lektorat.de/redakteur.php.
Hier sind die Fachjournalisten mit einem kurzen Profil eingetragen, welches stets aktuell gehalten wird. Selbst Zeiten der Abwesenheit oder Nichterreichbarkeit können hier vermerkt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.