Korrekturen von Texten

Die Korrekturen von Texten beziehen sich nicht nur auf den reinen Text, sondern auch auf die zusätzlichen Angaben.
So gibt es für Quellenangaben bestimmte Vorschriften, die eingehalten werden müssen, was die Anordnung der einzelnen Bestandteile einer Quelle angeht.

Das wird ein Korrektorat durchsehen und nötigenfalls anpassen.
Auch Bildnachweise, Inhaltsverzeichnisse oder selbst die Danksagung in einem schriftlichen Werk werden einer Korrektur unterzogen.

Natürlich gilt das Hauptaugenmerk zuerst dem eigentlichen Text, der in seiner gesamten Sprache kontrolliert wird.
Das bezieht die richtige Zeichensetzung und die Stilistik mit ein.

Bei nötigen Korrekturen wird in der Regel Rücksprache mit dem Autor gehalten, es sei denn, der Korrektor ist zu einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Änderung angehalten.
Die Korrekturen sollen aber in der Regel für den Autor nachvollziehbar sein, daher werden sie meist in einer Kopie der Arbeit vorgenommen. Bei den Korrekturen wird der Inhalt des Textes aber nicht beachtet, das heißt, ob dieser logisch und nachvollziehbar aufgebaut ist oder Behauptungen richtig und beweisbar sind, wird nicht kontrolliert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.